Luimex International GmbH

LUIMEX International GmbH | exklusive Sportwagen | TELEFON: +49 (0)8441 4008140 | MOBIL: +49 (0)173 7649653
Ledererstr. 7 | DE-85276 Pfaffenhofen a.d.Ilm

11. Auflage der DONAU CLASSIC vom 23. bis 25. Juni 2016 unter Teilnahme und Mitwirkung des Sponsors LUIMEX

Wertungsprüfung am Samstag, 25.06.2016 ab 14.59 bei Luimex International, Ledererstrasse 7, Pfaffenhofen
Nach einjähriger Vorbereitungszeit geht die DONAU CLASSIC vom 23. bis  25. Juni 2016 in die nächste Runde.

Ein annähernd 500 Personen umfassendes, internationales Teilnehmerfeld findet sich bereits zum elften Mal in Ingolstadt ein, um sich auf automobile Zeitreise durch die schönsten Winkel rund um unsere heimische Automobilstadt zu begeben. Oldtimer und Youngtimer aus sieben Jahrzehnten gehen auf die rund 700 km lange Strecke rund um Ingolstadt. Raritäten von 1928 bis 1991 werden erwartet. Dabei sind im mannigfaltigen Startaufgebot über vierzig verschiedene Marken vertreten.

Im Jahr 2006 wurde die heute weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte DONAU CLASSIC erstmalig ausgetragen, damals bereits mit einem beachtlichen Starterfeld von 89 Teams. 2016, zur 11. Auflage werden sich erneut rund 250 Teams auf die automobile Zeitreise im Herzen Bayerns begeben. Die DONAU CLASSIC hat sich damit in nur wenigen Jahren zu einer der größten und beliebtesten Oldtimer-Rallyes im deutschsprachigen Raum entwickelt. Teilnehmer aus neun Nationen sind regelmäßig in der Startaufstellung vertreten.

Bei der kommenden Ausgabe der DONAU CLASSIC stehen rund 700 malerische Kilometer durch die Bilderbuch-Landschaften des Naturparks Altmühltal, der Hallertau und des Donaumooses auf dem Programm. Sportlich ambitionierte Teams können sich bei den attraktiven und spektakulären Wertungsprüfungen der DONAU CLASSIC messen.

Weitere Informationen, insbesondere den Zeit- und Routenplan sowie die Startzeiten finden Sie hier!

Luimex startet als Vorausfahrzeug „006“ bei der Donau Classic Rallye 2015

18. bis 20. Juni 2015
Riesiges Starterfeld mit prächtigen Automobilen

Vom 18. bis 20. Juni 2015 begeben sich täglich rund 240 prachtvolle historische Automobile auf die malerische Reise durch die reizvollen Landschaften des Ingolstädter Umlands. Dabei können sich die traditionell zahlreichen Zuschauer und DONAU CLASSIC – Fans schon jetzt auf die beeindruckende Raritätenvielfalt freuen. Von Oldtimern der frühen 1930er Jahre namens Audi, Bentley, Lancia, MG, Riley, Buick, Ford, Swallow Sidecar und Wanderer, über rare Exoten wie Ferrari 365 GTB 4 Daytona, Audi Sport quattro, Alfa Romeo Montreal, BMW CS 3200, Facel Vega, Fiat Dino, Trident Clipper, bis hin zu geschichtsträchtigen Rallyeboliden wie die legendären Fahrmaschinen Audi Sport quattro und Audi S1 Sport quattro Rallye. Beeindruckende vierzig Marken umfasst die diesjährige Startaufstellung der DONAU CLASSIC. Die historische Bandbreite reicht von 1934 bis 1991. Traditionell findet die große Oldtimerrallye in Süddeutschland viel Zuspruch bei der automobilbegeisterten Bevölkerung rund um Ingolstadt, insbesondere bei den täglichen Starts und Zieleinfahrten in Ingolstadt (Do., 18.6.: WestPark; Fr., 19.6.: enso Hotel, Audi Forum; Sa., 20.6.: Audi Forum), ebenso wie entlang der malerischen Rallyeetappen im Umland. Tausende begeisterte Zuschauer finden sich regelmäßig am Straßenrand entlang der Fahrtrouten ein, um die Rallyeteams mit ihren Oldies anzufeuern. Oldtimerbesatzungen und Publikum erwartet besonders im Jubiläumsjahr eine große Bandbreite an spektakulären Wertungsprüfungen und Durchfahrtskontrollen inmitten historischer Innenstädte sowie an zahlreichen weiteren außergewöhnlichen Austragungsorten.

Bildschirmfoto 2015-06-13 um 17.22.34

 

Außergewöhnliche Fahrerlebnisse bei der DONAU CLASSIC 2015

Die DONAU CLASSIC ist zweifelsohne der Höhepunkt der diesjährigen Oldtimer-Rallye-Saison in Bayern. Zum Jubiläum können sich die Rallye-Besatzungen über ein ganzes Feuerwerk an neuen Fahrerlebnissen freuen:

Gleich am ersten Rallyetag können die Fahrer bei der frühabendlichen Zieleinfahrt im Audi driving experience center Rennatmosphäre schnuppern. Am Freitag stehen am Vormittag gleich zwei tolle neue Wertungs- prüfungen auf dem Programm, der „Große Preis von Wellheim“ und ein neuer Rundkurs am Ortsrand von Dietfurt, der zeitnah auf die Wertungsprüfung in Eichstätt folgt. Knapp eine Stunde später hält die Zwei- Flüsse-Stadt Kelheim gleich mehrere Highlights für die Rallyepiloten parat: Erstmals darf eine Oldtimer-Rallye die weltbekannte Befreiungshalle im Rahmen einer Durchfahrtskontrolle passieren, bevor die DONAU CLASSIC Teams ebenfalls erstmalig auf die Donau gehen. Die Mittagsrast findet auf drei Schiffen der Weißen Flotte Kelheims statt, während der Durchquerung des Donaudurchbruchs. Unmittelbar nach dem Anlegen ist in Kelheim ein spektakulärer Stadt Grand Prix zu absolvieren.

Vor der abendlichen Zieleinfahrt im Audi Forum Ingolstadt, von der das Bayerische Fernsehen von 17:30 bis 18:00 Uhr live überträgt, geht es für die Teilnehmer noch in luftige Höhe. Im 6. Stock, dem Dach des Park- hauses des Innovations- und Entwicklungszentrums Gaimersheim (IEZ), ist eine Durchfahrtskontrolle zu absolvieren.

Am Samstag, dem letzten Rallyetag sind Start und Zieleinfahrt im Audi Forum längst eine lieb gewonnene Tradition. Noch am Vormittag ist ein Revival der spektakulären Wertungsprüfung auf dem Rollfeld des Flug- hafens Ingolstadt – Manching geplant und am Nachmittag feiert der „Große Preis von Mainburg“ Premiere. Die letzte Wertungsprüfung der DONAU CLASSIC 2015 wird in Unterdolling ausgetragen.

Weitere Informationen und Programm finden sie hier

Gentlemen start your Engines!

Die Kitzbüheler Alpenrallye geht zum 28. Mal auf Tour. Von 27. bis 30. Mai 2015 machen sich 188 Teams auf große Fahrt von fast 600 Kilometern über die schönsten Alpenrouten.

Am Start wieder viele bekannte Namen: So feiern heuer Film- und Bühnenstar Tobias Moretti, Chartstürmerin Christina Stürmer und Ski-Ass Romed Baumann ihre Alpenrallye-Premiere. Ebenfalls bei der Rallye am Start: Alpenrallye-Ehrenpräsident Hans-Joachim „Strietzel“ Stuck und dessen rennfahrender Sohn Ferdinand Stuck.

kitzalpenrallye27Fast 600 Kilometer stehen an drei Tagen auf Bergstrecken in Tirol, Salzburg und Bayern, zwischen Kitzbüheler Alpen, Wildem Kaiser, Hochkönig, Hohen Tauern, Loferer Steinbergen und Watzmann-Massiv auf dem Programm. Die Hauptetappe am Freitag (29.5.) führt zunächst auf die atemberaubende Hochkönigstrecke und dann auf die Rossfeld-Bergstrecke. Eine Strecke mit viel Rennsportgeschichte, auf der schon Bergkönig Hans Stuck in den 1930er-Jahren Erfolge feierte und auch dessen Sohn und Alpenrallye-Ehrenpräsident Hans-Joachim “Strietzel” Stuck im Renneinsatz war. Der Schlusstag (30.5.) führt die 188 Automobilklassiker nach Bayern zur Tatzelwurm-Strecke und zurück nach Kitzbühel, wo zum Abschluss der Rallye Samstag ab 15 Uhr wieder Tausende begeisterte Zuschauer zum Zieleinlauf in der Innenstadt erwartet werden.

Seit 1988 ist die Alpenrallye eine der beliebtesten Classic-Car-Veranstaltungen Europas. Die einzigartige Mischung aus traumhafter Alpenlandschaft, atemberaubenden Bergstrecken, Exklusivität, sportlicher Herausforderung und dem Flair der Gamsstadt macht die Veranstaltung zu einer ganz besonderen Oldtimerrallye zum Treffpunkt für viele prominente Teilnehmer aus Rennsport, Showbusiness, Wirtschaft und Sport.

 

ZURÜCK ZU DEN KLASSIKERN

Gefahren wird in zwei Kategorien: Sport-Trophy (sportlich) und Classic-Trophy (Genussfahrer). 1972 ist die neue Baujahrsgrenze für die teilnehmenden Fahrzeuge (bisher 1985). Die Alpenrallye geht also einen Schritt zurück in Richtung der “klassischen” Automobile, ein Schritt, der auch der Philosophie der Traditionsrallye entspricht. Klassiker aus sechs Jahrzehnten Automobilgeschichte werden bei der 28. Alpenrallye die Berge erobern, darunter große Marken wie Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ferrari, Maserati, Jaguar, Mercedes-Benz, Aston Martin oder Rolls-Royce: Herrliche Vorkriegsklassiker, elegante Sportwagen und kostbare Limousinen der Automobilgeschichte.

 

SPONSOREN MIT EIGENEN TEAMS – JUBILÄUM 40 JAHRE VW POLO

Für Highlights sorgen die Museen und Sammlungen der Volkswagen Group, die wieder ausgewählte Raritäten in Kitzbühel präsentieren und mit 15 Klassikern (und prominenten Piloten) die Rallye bestreitet und dieses Jahr auch das 40-Jahr-Jubiläum des VW Polo zelebriert – unter anderem mit einer Sonderprüfung für alle Teilnehmer auf einem aktuellen WRC-Rallye-Polo. Die Unternehmensgruppe Schaeffler (LuK-INA-FAG), ebenfalls Hauptsponsor der Alpenrallye, geht ebenso mit eigenem Werksteam an den Start. wie das Bankhaus Berenberg (zum zweiten Mal Alpenrallye-Sponsor), für das technische Service und Pannenhilfe sorgt seit vier Jahren der AvD (Automobilclub von Deutschland).

info@alpenrallye.at / www.alpenrallye.at
28. Kitzbüheler Alpenrallye: 27.–30. Mai 2015

PROGRAMM (Änderungen vorbehalten)

Mittwoch, 27. Mai
13.30–18.00: Fahrzeugabnahme

Donnerstag, 28. Mai
08.00–16.00: Fahrzeugabnahme
ab 15.00: Prolog „Hohe-Salve-Runde”

Freitag, 29. Mai
ab 7.30: „Watzmannn-Runde“

Samstag, 30. Mai
ab 8.30: „Tatzelwurm-Runde”
ca. 15.00: Zieleinfahrt mit Fahrzeugpräsentation in der Innenstadt

 

Nicht nur das Mitfahren bei der Alpenrallye macht Spass. Auch als Zuschauer kann man die historischen Fahrzeuge entlang der gesamten 600 Kilometer langen Strecke geniessen. Bei my-grünwald finden Sie den gesamten Streckenplan der Alpenrallye Kitzbühel 2015 mit allen Durchfahrzeiten, damit Sie es sich an der Strecke in einem der vielen Gasthöfe gemütlich machen können.

Den Strecken und Zeitplan finden Sie als PDF hier

Die vorläufige Starterliste mit allen Fahrzeugen finden Sie hier als PDF (klicken)